Kakteen auf Mallorca: Ein stacheliges Portrait

Unser zweiter gemeinsamer Roadtrip brachte uns auf die Baleareninsel Mallorca. Janik war schon zweimal mit seinen Handballmannschaften auf Mallorca, was eher eine feucht fröhliche Angelegenheit war. Ebenso hatte Sabrina aus ihrer Kindheit auch erste Erinnerungen und Erfahrungen auf der Insel gesammelt. Jedoch war es für uns beide das erste Mal, dass wir die ruhigen Seiten als Erwachsene besuchten. In diesem Beitrag wollen wir euch vor allem eins zeigen: Kakteen auf Mallorca in Nahaufnahme.

Die Aufnahmen wurden von Sabrina im Botanicactus auf Mallorca gemacht. Sie war dort bereits einmal in ihrer Kindheit mit ihrer Mama. Der Ort war gar nicht so einfach zu finden und wir waren erst beide etwas skeptisch. Bei brütender Hitze entschlossen wir uns dennoch den Eintritt zu bezahlen und die 50000 m²-Anlage zu betreten. Die Anlage gibt online an, dass sie 2006 der größte botanische Garten Europas war und wurde 1989 gegründet. Zu sehen gibt es neben einem künstlichen See grob 10000 Kakteen- und 400 Pflanzenarten. Zwischen den Pflanzen laufen auch noch einige Tiere herum.

Wer das Areal besuchen will, sollte einen Mietwagen haben. Damit ist es aber im Süden der Insel sehr gut zu erreichen. Von S’Arenal sollte man beispielsweise grob 40 Minuten einplanen. Für eine Wegbeschreibung benutzt am Besten Google Maps. Wir verbrachten grob 2 Stunden dort und der Eintritt war durchaus erschwinglich.

Das es in Mallorca Kakteen gibt war uns bewusst, mit dieser Vielfalt und einer so schön angelegten Anlage hatten wir jedoch nicht gerechnet. Alles in allem eine stachelige, aber sehr schöne Angelegenheit.